Gründerportrait

Tim Kohlmann

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tim ist begeisterter Freizeitsportler – einerseits im Kraftsport und andererseits im Teamsport beim Hallenfußball. In seiner Fußballmannschaft trifft er auf ein generationsübergreifendes Team, für das neben dem sportlichen Ehrgeiz die Gemeinschaft im Vordergrund steht. Genau das, was für Tim wichtig ist – denn er verbringt seine Zeit am liebsten mit Menschen, die er mag und mit denen er eine gute Zeit zusammen verbringen kann.

Für seine Freunde steht Tim gern am Grill und zaubert ihnen Köstlichkeiten mit einer geballten Ladung Aromen auf den Teller. Dabei legt er besonderen Wert auf die stimmige Qualität der verwendeten Lebensmittel. Bei der Zubereitung stellt er sich gerne Herausforderungen und probiert außergewöhnliche Kreationen aus, um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Qualität und Wertigkeit – zwei Aspekte, die Tim im Leben wichtig sind – nicht nur im Hinblick auf Essen und der Ausstattung seines Autos. Auch in Kundenprojekten liegt sein besonderes Augenmerk darauf, mit den gegebenen Rahmenbedingungen einen hohen Qualitätsstandard zu erreichen. Dieser impliziert für ihn jedoch keinen Luxus, sondern eine bodenständige Wertigkeit. Dabei ist Tim aber kein Perfektionist, sondern versteht es, mit gesundem Pragmatismus ein Projekt sowohl in den vorgegebenen Rahmenbedingungen als auch mit der nötigen Qualität erfolgreich abzuschließen.
Als Sparringspartner für seine Kunden schaut Tim neben der Qualität und dem erfolgreichen Abschluss eines Projektes im vorgegebenen Zeitrahmen besonders auf die Wirtschaftlichkeit eines Produktes. Dafür hinterfragt er als Ingenieur auch die technischen Sachverhalte und Lösungsvorschläge des Teams. Häufig findet er unkonventionelle Wege, Probleme zur Zufriedenheit aller zu lösen und vertraut dabei auf das Team, Vorgaben selbstständig umzusetzen.

Wenn es die Zeit erlaubt, verbringt Tim am liebsten Zeit auf einer seiner beiden Lieblingsinseln – Mallorca oder La Palma. Diese kennt er so gut wie seine Westentasche und ist gern mit dem Auto im ursprünglichen Inneren der Inseln fernab der Touristenströme unterwegs. Momentan arbeitet er auf einen Zweitwohnsitz auf Mallorca hin, auf dem er in idealen Bedingungen arbeiten und zudem mit seinen Freunden eine gute Zeit verbringen kann. Dabei möchte er mit dieser Immobilie kein privates Urlaubsdomizil erwerben, sondern vielmehr einen Raum schaffen, indem sich Kund*innen und Freund*innen wohlfühlen können.